Nachtrag zum ersten Mai

Entropiemaximierung als Naturprinzip treibt selbst die Evolution: Es entsteht und verbreitet sich diejenige Spezies, die am effektivsten Chaos erzeugt:



Wissenschaftlich ist bewiesen, dass der Kampf um knappe Ressourcen, die gepredigte Effizienzsteigerung des Kapitalismus, nicht ein natürliches oder gar menschliches Prinzip darstellt.


Eine Ökonomie des unmittelbaren Ertrags, der ›Bedarfsteilung‹, wie die der Jäger und Sammler, kennt keine Hierarchien.


Erst Vorratshaltung erschafft Reichtum, Macht und Klassen: Der Bevölkerungsdruck führte zur Ausbreitung des Menschen in Klimazonen, in denen zum Überleben Ackerbau und Vorratshaltung unerlässlich wurden: der Beginn der Verknappung lebenswichtiger Naturalien, die Vertreibung aus dem Paradies.


Der Ursprung des Geldes liegt nicht im Tauschzweck, wie die Volkswirtschaftslehre uns glauben machen will, sondern im zeitlichen Versatz zwischen investierter Arbeit und Ertragsverfügbarkeit: Geburtsstunde der Schrift, aber auch der Zinsen!


Was folgte? Die Verstädterung, die den realen Bedürfnissen (warm-satt-gesung-gesellig) das relative Verlangen (Neid-Aufstieg-Mode) hinzugesellt, um mi


t Werbung und Konsum unsere künstlichen Wünsche zu schaffen und zu befriedigen. So verwischt sich das Empfinden sozialer Ungerechtigkeit durch die Kompensation beim Verbrauch. Und nun?


Alle etwas weniger, alle etwas selbständiger, alle etwas achtsamer, …

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen