Sa., 04. Dez. | München

Theaterabend in der Litbox: »Verb(r)annte Öffentlichkeit«

Was bedeuten erneute Theaterschließungen und Kultureinschränkungen für die Demokratie? Die aktuelle Veränderung der Polarität zwischen Kunst und Politik gespiegelt mit aktuellen Vorträgen und Interaktions-Übungen zwischen Bühne und Publikum. Veranstaltungsort KIM, Einsteinstraße.
Theaterabend in der Litbox: »Verb(r)annte Öffentlichkeit«

Zeit & Ort

04. Dez., 19:00
München, Einsteinstraße 42, 81675 München, Deutschland

Über die Veranstaltung

Litbox2 "Verb(r)annte Öffentlichkeit" am 4.12. Sa. 19 Uhr KIM Kino im Einstein, Einsteinstr. Max-Weber-Platz U5

Verb( r )annte Öffentlichkeit

„Ach, wie schön war es dazumal, als ein jeder jeden sehen, hören, sprechen, sich treffen konnte…“ Nein, wir wollen nicht in Traumwelten wandeln, obwohl einem die gegenwärtige Zeit manchmal als Alptraumwelt erscheinen mag. Kontaktarmut, Abkapselung, eine gespaltene Gesellschaft – was latent in unserer Mitte vorhanden ist, wächst mit den Krisen wie Pandemien. Mal ehrlich, entwickeln sich in der Isolation nicht gerade jene Parallel- und Eigenwelten, die unsere Abgründe erst sichtbar machen? Ein Ausweg? Das Theater. Ja, wirklich! Davon sind die Rezitatorin Hilda Ebert und der Autor Simon Gerhol überzeugt!. In ausgewählten (antiken) Stücken zeigen sie Antworten auf unsere Fragen und weisen auf die Bedeutung unserer „Klein“- Bühnen hin, zum Beispiel der litbox2, in der „Verb( r )annte Öffentlichkeit“ zur Premiere gezeigt wird, na, wie immer – seien Sie dabei.

Diese Veranstaltung teilen