Auf Inseln

 

Wenn Helios’ Glut im Zenit
Wenn der Wind in den Kiefern rauscht
Im Refrain der Möwenklage.

Wenn flüstern die Schmetterlinge im Chor,
Im Archipel zwischen unseren Ohren,
Wenn die Bienen summen sein Lied,
Ein Echo unseres Selbst.

Wenn der Zaun aus Brandung niedergerungen
Am Ufer – den Flug unseres Geistes;
Wenn das Meer getrunken das Blau des Himmels.

Opfern wir uns als Ebenbild
In weithinhallenden Telefongesprächen
Am Altar des Pan.